Datenschutzpolitik

Herzlich willkommen auf unserer Website www.woolrich.eu ("Wehbsite"), gemäß Artikel 12 ff. der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 (Allgemeine Datenschutzverordnung / Allgemeine Datenschutzverordnung, "Verordnung" oder "GDPR"), und im Allgemeinen in Übereinstimmung mit dem in der Verordnung selbst vorgesehenen Grundsatz der Transparenz werden die folgenden Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten (d.h. alle Informationen über eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person "Interessent“) zur Verfügung gestellt, die im Zusammenhang mit der Navigation auf der Website und der damit verbundenen Interaktion durch den Benutzer gemacht werden.

Daher sind diese Angaben sowohl dann relevant, wenn Sie auf die Website zugreifen und beschließen, mit Hilfe ihrer Dienstleistungen durch die Website zu navigieren, ohne ein Produkt zu kaufen, als auch dann, wenn Sie sich für den Kauf eines oder mehrerer Produkte entscheiden.

Sofern Sie dies noch nicht getan haben, lesen Sie bitte auch die Allgemeinen Verkaufsbedingungen und unsere Cookie-Richtlinie für die Website.

Bedenken Sie bitte auch, dass die Informationen, die wir Ihnen im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen (möglicherweise auch durch Personen, die in unserem Namen durch Datenverarbeiter tätig sind), während Ihre Interaktion mit Dritten (z.B. soziale Medien, auf die Sie über einen Link auf der Website zugreifen können) bewirkt, dass letztere als für die Datenverarbeitung Verantwortliche handeln, deren Informationen von ihnen zur Verfügung gestellt werden.

Die Webseite und alle Marken, Produkte und alle Daten oder Informationen, die damit zusammenhängen, sind das ausschließliche Eigentum von Woolrich Europe SPA - Società Unipersonale unter der Leitung und Koordination von Woolrich International Ltd, mit Sitz in via dell'Arcoveggio, 59/5 - 40129 Bologna, Italien - ("Woolrich").

 

INHABER UND VERANTWORTLICHER FÜR DEN DATENSCHUTZ

Der Inhaber der Datenverarbeitung (d.h. die Person, welche die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten bestimmt) ist Woolrich Europe S.p.A, mit alleinigem Anteilseigner, eingetragener Sitz in Via dell'Arcoveggio n. 59/5, I-40129 Bologna, Eintragung im Handelsregister von Bologna und Steuernummer 03506281207, unter der Leitung und Koordination von "Woolrich International Limited", PEC: woolrich.europe@legalmail.it, Tel. +39 051 41 61 411. Für Kontakte, die speziell den Schutz personenbezogener Daten betreffen, einschließlich der Ausübung der unter Punkt 8 unten genannten Rechte, geben Sie bitte insbesondere die E-Mail-Adresse customer.care@woolrich.com an, an die Ihre Anfragen gerichtet werden können.

Wir weisen darauf hin, dass der für die Verarbeitung Verantwortliche gemäß Art. 37 der Verordnung den Datenschutzbeauftragten (abgekürzt "DSB") benannt hat, der über folgende Kommunikationswege kontaktiert werden kann: Telefon +39 051 41 61 411; E-Mail dpo@woolrich.com.


1.             ZWECK DER DATENVERARBEITUNG

Personenbezogene Daten können für die folgenden Zwecke verarbeitet werden:

1.1          die ordnungsgemäße Funktion und Sicherheit der Website (Zweck des Betriebs der Website);

1.2          die Förderung und den Verkauf von Produkten durch Briefe, Telefon, automatisierte Kommunikationssysteme, E-Mail usw. Markt- und Umfragen zur Kundenzufriedenheit (Direktmarketing-Zwecke);

1.3          die Durchführung von automatisierten Aktivitäten, die dazu dienen, Ihre Interessen, Vorlieben und Verbraucherentscheidungen zu analysieren, mit dem Ziel, Ihnen Produkte anzubieten, die Ihrem Geschmack entsprechen (Marketing-Profiling);

1.4          die Verwaltung von Dienstleistungen, die dem Kunden über die Website angeboten werden, wie z.B. die Buchung eines Termins an einer Verkaufsstelle, die Benachrichtigung über die Ankunft eines vorübergehend nicht verfügbaren Produkts usw. (Zwecke der Dienstverwaltung);

1.5          die Abwicklung des vorvertraglichen und vertraglichen Verhältnisses, darunter daher auch die Registrierung auf der Website, die Formulierung des Angebots und die Festlegung der Verkäufe, mit relativer Erfüllung der Verpflichtungen der Parteien und der gesetzlichen Verpflichtungen, einschließlich der administrativen, buchhalterischen und steuerlichen Formalitäten und Erfüllungen (Vertragszweck).

 

2.            ART DER VERARBEITETEN DATEN UND ERFASSUNGSMETHODEN

Die verarbeiteten Daten gehören zur Kategorie der allgemeinen Daten, wie z.B. die unten aufgeführten. Die Systeme und Programme, die für den Betrieb der Website verwendet werden, erheben einige personenbezogene Daten, deren Übertragung durch die Verwendung von Internet-Kommunikationsprotokollen implizit erfolgt ("Browsing-Daten", z.B. IP-Adressen oder Domain-Namen von Computern, die von den Benutzern verwendet werden, die sich mit der Website verbinden, URI-Adressen -Uniform Resource Identifier- der angeforderten Ressourcen, Zeitpunkt der Anfrage, die zur Übermittlung der Anfrage an den Server verwendete Methode, die Größe der als Antwort erhaltenen Datei, ein numerischer Code über den Status der vom Server gegebenen Antwort - gutes Ende, Fehler usw. - und andere Parameter in Bezug auf das Betriebssystem und die Computerumgebung des Benutzers). Auch wenn diese Informationen nicht erfasst werden, um mit identifizierten Datensubjekten in Verbindung gebracht zu werden, könnten sie aufgrund ihrer Beschaffenheit durch Verarbeitung und Verbindung mit Daten im Besitz von Dritten die Identifizierung von Benutzern ermöglichen und gelten daher als personenbezogene Daten. Im Zusammenhang mit den von uns gesammelten Browsing-Informationen lesen Sie bitte unsere Cookie-Verwendungsrichtlinie.

Anschließend verarbeiten wir die von Ihnen zur Verfügung gestellten oder anderweitig aus Ihrer Interaktion mit der Website resultierenden Daten, auch über Chat, wie z.B:

- Name, Vorname und Datum Geburtsort, Wohnort/Domizil, Steuernummer und/oder MwSt.-Nummer und andere steuerliche und damit verbundene Daten wie der "Empfängercode" CdI für die elektronische Rechnungsstellung; Telefonnummer / E-Mail-Adresse / PEC-Adresse, Zieladresse der Produkte, Informationen zur Identifizierung Ihrer Größe, sowie natürlich Daten in Bezug auf Zugangsdaten, getätigte Einkäufe und angeforderte Dienstleistungen, sowie Produkte, die angesehen und / oder in den Warenkorb gelegt wurden.


3.            VERPFLICHTENDER ODER NICHT-VERPFLICHTENDER CHARAKTER DES BEITRAGS UND RECHTSGRUNDLAGE FÜR DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Wie bereits erwähnt, ist die Übermittlung von Navigationsdaten inhärent mit der Nutzung der Website verbunden, und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Zwecke des Betriebs der Website ist das relative legitime Interesse des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen an der Ausübung seiner Geschäftstätigkeit.

Im Hinblick auf den Vertragszweck besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten in der vorvertraglichen Phase, aber die Nichtbereitstellung der angeforderten Daten kann dazu führen, dass die Vertragserfüllung unmöglich wird (die für die Vertragserfüllung erforderlichen Daten sind im Antragsformular deutlich angegeben). Die Verarbeitung personenbezogener Daten für vertragliche Zwecke beruht auf folgenden Rechtsgrundlagen: Notwendigkeit der Erfüllung des Vertrags, bei dem die betroffene Person Vertragspartei ist, oder der vorvertraglichen Maßnahmen, die auf Antrag des für die Verarbeitung Verantwortlichen getroffen werden; für die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt; das berechtigte Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen an der Wahrung seiner Rechte; das berechtigte Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen an seiner Geschäftstätigkeit (für diejenigen Tätigkeiten, die zwar keine Verpflichtung darstellen, aber eng mit der Erfüllung der vertraglichen Beziehung verbunden sind, z.B. Aufnahme in die Geschäftsleitung oder in die Rubrik, Analyse des Umsatzes, interne Kontrolle der Qualität der Dienstleistung usw.).

Was die Zwecke des Direkt-Marketings anbelangt, so ist die Angabe von personenbezogenen Daten fakultativ, und ihre Nichtangabe hat keine Folgen in Bezug auf das Vertragsverhältnis oder die Möglichkeit der Nutzung der Dienste der Website. Diese Datenverarbeitung erfolgt nur mit Einwilligung des Empfängers (in diesem Zusammenhang ist die Einwilligung auch bei juristischen Personen erforderlich), die stets widerruflich ist (siehe Punkt 8 "Rechte des Betroffenen" weiter unten), was die gesetzliche Grundlage darstellt. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass die vorherige Einholung der Zustimmung in Bezug auf den spezifischen Fall der Übermittlung von Mitteilungen, die sich auf den Direktverkauf von Produkten oder Dienstleistungen beziehen, die ähnlich denen sind, die bei dieser Gelegenheit bereits gekauft wurden, über die im Rahmen eines früheren Kaufs gemachten Angaben per E-Mail nicht erforderlich ist, was (gemäß Art. 130 Abs. 4 des Gesetzesdekrets Nr. 196/2003 - Datenschutzgesetz) zulässig ist, sofern der Interessent, ordnungsgemäß informiert, eine solche Verwendung weder bei der ersten noch bei späteren Mitteilungen verweigert, wobei im letzteren Fall die Rechtsgrundlage der Behandlung das legitime Interesse des Eigentümers an Marketing-Aktivitäten ist. Der Widerruf der Einwilligung oder der Widerspruch gegen die Verarbeitung durch automatisierte Kontaktmittel (automatisierte Anruf- oder Anruf-Kommunikationssysteme und mit elektronischen Mitteilungen per E-Mail, Fax, MMS- oder SMS-Nachrichten oder andere) erstreckt sich auch auf herkömmliche Mittel (Papierpost, Anruf beim Betreiber), aber die Möglichkeit, dieses Recht nur teilweise auszuüben, indem man sich z.B. nur der Zusendung von Werbemitteilungen durch automatisierte Systeme widersetzt.

Die Datenverarbeitung zu Marketing-Profiling-Zwecken erfolgt ausschließlich mit Ihrer vorherigen Zustimmung, die ebenfalls jederzeit widerrufbar ist, ohne dass die fehlende Zustimmung Folgen in Bezug auf das Vertragsverhältnis oder die Möglichkeit der Nutzung der Dienste der Website hat.

Die Übermittlung der angeforderten Daten im Zusammenhang mit den Dienstleistungen der Website ist freiwillig, und die Nichtübermittlung dieser Daten hat nur zur Folge, dass die Nutzung dieser Dienstleistungen unmöglich sein kann. Grundlage für die Verarbeitung solcher Daten ist die Notwendigkeit, Ihren Wünschen nachzukommen (als vorvertraglich zu qualifizieren, da diese Dienstleistungen dazu beitragen, dass Sie entscheiden können, ob Sie einen Kauf tätigen möchten).

 

4.            VERARBEITUNGSMUSTER UND BEDINGUNGEN DER DATENSPEICHERUNG

Die Verarbeitung wird folgendermaßen durchgeführt:

- durch den Einsatz manueller und automatisierter Systeme;

- durch Personen oder Personengruppen, die zur Ausführung der entsprechenden Aufgaben autorisiert und angewiesen sind;

- unter Anwendung geeigneter Maßnahmen, um die Vertraulichkeit der Daten zu gewährleisten und den Zugang unbefugter Dritter zu verhindern.

Mit besonderem Bezug auf Marketing-Zwecke ist insbesondere darauf hinzuweisen, dass personenbezogene Daten auch folgendermaßen verarbeitet werden:

-die Verwendung von automatisierten Anruf- oder Rufkommunikationssystemen;

-elektronische Kommunikation per E-Mail, SMS (Short-Message-Service), Whatsapp und Instant-Messaging im Allgemeinen, Push-Nachrichten oder andere Arten;

-die Nutzung des Telefons mit Vermittlung und Papierpost.


Die Navigationsdaten werden - sofern es sich nicht um die Aufdeckung illegaler Aktivitäten handelt - spätestens 48 Stunden nach ihrer Erfassung gelöscht.

Zum Zwecke des Marketings werden die Daten für einen Zeitraum von höchstens 48 Monaten ab Erteilung oder Erneuerung der Zustimmung verarbeitet, mit der Auflage, dass die Daten über Käufe (also auch in Funktion des Marketings auf der Grundlage eines berechtigten Interesses gemäß Art. 130 Abs. 4 Datenschutzgesetz) für Marketingzwecke nicht länger als 24 Monate ab dem jeweiligen Kauf verarbeitet werden.

Die Profildaten werden nicht länger als 12 Monate nach ihrer Erhebung aufbewahrt.

Die Daten, die sich auf die Dienstleistungen der Website beziehen, werden während der Zeit aufbewahrt, die notwendig für die Bereitstellung der Dienstleistung und die Überprüfung ihrer Ausführung ist; daher werden die Daten normalerweise nicht länger als 6 Monate nach der Nutzung der Dienstleistung aufbewahrt.

Die im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis stehenden Daten werden für die gesamte Dauer desselben und am Ende - beschränkt auf die zu diesem Zeitpunkt erforderlichen Daten - zur Erfüllung aller möglichen gesetzlichen Verpflichtungen und für die damit verbundenen oder daraus abgeleiteten Schutzanforderungen, einschließlich der vertraglichen, aufbewahrt; daher werden die Daten in der Regel nicht länger als 10 Jahre nach Beendigung des Vertragsverhältnisses aufbewahrt.


5.            DATENÜBERMITTLUNG

Die erhobenen und verarbeiteten Daten dürfen ausschließlich zu den oben genannten Zwecken übermittelt werden:

- alle Personen, denen das Recht auf Zugang zu solchen Daten im Rahmen gesetzlicher Maßnahmen zuerkannt wird;

- Mitarbeiter, Angestellte, Lieferanten des Eigentümers gemäß den jeweiligen Pflichten und/oder vertraglichen Verpflichtungen, die sich auf die Ausführung der vertraglichen Beziehung mit den Interessenten beziehen; zu den Lieferanten des Eigentümers gehören beispielsweise Bank- und Kreditinstitute, Versicherungsgesellschaften, Rechtsberater, Versandmanager, Softwarelieferanten und die damit verbundene Unterstützung; unsere Softwarestruktur für die Aktivität der Website und die damit verbundenen Kundenbeziehungen wird insbesondere auch durch Sales Force, Fluentcommerce und Hubspot verwaltet, die als unsere Datenverarbeiter fungieren. Eine vollständige und aktualisierte Liste der als Datenverarbeiter ernannten Personen können Sie in jedem Fall bei einem der unten angegebenen Ansprechpartner anfordern.

- Finanzverwaltung und andere Einrichtungen, für die eine Meldepflicht besteht.

Die Daten unterliegen nicht der Verbreitung.

 

6.            ORT DER DATENVERARBEITUNG

Personenbezogene Daten werden innerhalb der Europäischen Union weiterverarbeitet, eine Weiterleitung außerhalb der Europäischen Union ist nicht vorgesehen.


7.            RECHTE DER BETROFFENEN PERSON

Laut DSGVO hat der Betroffene die folgenden Rechte in Bezug auf die ihn betreffenden persönlichen Daten auszuüben (die zusammenfassende Beschreibung ist indikativ, für die vollständige Verkündung der Rechte, einschließlich ihrer Einschränkungen, wird auf die Bestimmungen und insbesondere auf die Artikel 15-22 verwiesen):

- Zugang zu personenbezogenen Daten (die betroffene Person hat Anspruch auf unentgeltliche Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten des für die Verarbeitung Verantwortlichen und deren Verarbeitung sowie auf Zugang zu einer Kopie in einem zugänglichen Format);

- Korrektur personenbezogener Daten (nach Benachrichtigung des Betroffenen, Korrektur oder Ergänzung personenbezogener Daten - nicht Ausdruck wertender Elemente -, die unrichtig oder ungenau sind, auch wenn sie es geworden sind, weil sie nicht aktualisiert wurden);

- Löschung personenbezogener Daten (Recht, vergessen zu werden) (z.B. sind die Daten im Hinblick auf die Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich; sie wurden unrechtmäßig verarbeitet; sie müssen gelöscht werden, um einer rechtlichen Verpflichtung nachzukommen; der Betroffene hat seine Einwilligung widerrufen, und es gibt keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung; der Betroffene widersetzt sich, da die Voraussetzungen dafür vorliegen, der Verarbeitung);

- Beschränkung der Verarbeitung (in bestimmten Fällen - Anfechtung der Korrektheit der Daten in der für die Überprüfung erforderlichen Zeit; Anfechtung der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung mit Widerspruch gegen die Löschung; Notwendigkeit der Nutzung für die Verteidigungsrechte der betroffenen Partei, solange sie für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr nützlich sind; die Daten werden so gespeichert, dass sie gegebenenfalls wiederhergestellt werden können, aber in der Zwischenzeit können sie vom für die Verarbeitung Verantwortlichen nur im Zusammenhang mit der Überprüfung der Gültigkeit des Antrags auf Einschränkung durch den Betroffenen oder mit dessen Zustimmung oder zur Feststellung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechts vor Gericht oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen des einschlägigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaates eingesehen werden);

- Widerspruch aus Gründen, die mit der besonderen Situation des Betroffenen zusammenhängen, gegen die auf der Grundlage des berechtigten Interesses durchgeführte Verarbeitung; um sich der Verarbeitung zu Marketing- oder Profilbildungszwecken zu widersetzen, ist die Begründung für Ihre Entscheidung nicht einmal erforderlich;

- Übertragbarkeit der Daten (wenn die Verarbeitung auf der Grundlage einer Einwilligung) oder eines Vertrags in automatisierter Form erfolgt, erhält die betroffene Person auf Antrag der betroffenen Person die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, allgemein verwendeten und durch Maschinen-lesbaren Format und kann sie ohne Behinderung durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen, dem die Daten übermittelt wurden, an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen übermitteln und, sofern technisch möglich, diese Übermittlung direkt von diesem erhalten).

Erfolgt die Verarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung (siehe Punkt 4 oben), können Sie Ihre Einwilligung zudem jederzeit widerrufen, unbeschadet der Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf durchgeführten Verarbeitung (wie unter Punkt 4 oben angegeben, können Sie in Bezug auf die Verarbeitung von Daten zu Marketing-Zwecken Ihre Einwilligung zur Verarbeitung auch nur für eine der herkömmlichen oder automatischen Kommunikationsmethoden widerrufen). Am Einfachsten lässt sich der Widerruf der Zustimmung über den Link am Ende unserer Mitteilungen oder über das persönliche Bereich im gesicherten Bereich der Website mitteilen.

Der Interessent hat auch das Recht, Beschwerde beim Garanten für den Schutz personenbezogener Daten einzulegen, sofern er der Meinung ist, dass die ihn betreffende Verarbeitung gegen die Anforderungen der Gesetzgebung zum Schutz personenbezogener Daten verstößt; der Garant für den Schutz personenbezogener Daten kann über die auf der Website der Behörde "www.garanteprivacy.it" angegebenen Kontaktdaten angeschrieben. Wir wünschen auf jeden Fall die Möglichkeit, im Voraus eventuelle Unklarheiten der Betreffenden zu beseitigen, die sich an die E-Mail-Adresse: dpo@woolrich.com oder an die anderen oben angegebenen Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen und des DSB wenden können, um sich über die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten und die Ausübung ihrer Rechte, insbesondere den Widerruf der Einwilligung, zu informieren.